Fotos 2015

Fotos 2014

Fotos 2013

Weihnachtsfeier (07.12.)
Lotto-Fest (9.11.)
Rodung der Grünfläche (26.10.2013)
Panica-Cup (17.08.13)
Gemischte Fotos des Jahres
Horst-Brenzel-Turnier (02.03.13)

Fotos 2012

Weihnachtsfeier (16.12.12)
Lotto-Fest (20.11.12)

Foto-Archiv

Abteilungshistorie

Abteilungshistorie

Die Tennisabteilung wurde 1980 innerhalb des Lüdenscheider TV von 1861 e.V. gegründet. Die zunächst drei Aschenplätze wurden oberhalb des Fußballplatzes am Honsel und unterhalb des Bergstadt-Gymnasiums installiert. Zu Beginn behalf man sich gar nur mit einer Garage als "Clubhaus".
Anfang der 80er Jahre, zu Zeiten Björn Borgs, wuchs die Tennisabteilung - auch durch viele ehemalige Fuß- und Handballspieler - schnell an, so dass 1983 die sogenannte "Hütte" errichtet wurde. In großer Eigenregie wurden zwei kleine Holzhäuser errichtet: Ein Aufenthaltshaus mit Theke sowie ein geteiltes Haus als Umkleidemöglichkeit.
Die beiden "Holzhütten" erfüllten ihren Zweck in hervorragender Weise bis Mitte der 90er Jahre mit zahlreichen geselligen Abenden in uriger Stimmung. Auch aufgrund der nunmehr zahlreichen Mannschaften reichten die Kapazitäten allerdings nicht mehr aus.
Die beiden Clubhäuser wurden 1994 abgebaut. Eines davon errichtete die LTV 61 Fußballabteilung im Nachhinein zu ihrer Verfügung an einem anderen Ort. Es herrschte Wehmut aber auch Vorfreude auf die neuen Räumlichkeiten.
Das neue und nun aktuelle Clubhaus 1995 ist oben im Rohbau zu sehen. Auch hier engagierten sich zahlreiche fachkompetente Tennismitglieder beim Aufbau. Hervorragende sanitäre Einrichtungen, eine ausreichende Küche sowie der stark erweiterte Thekenbereich sind hervorzuheben.

Zahlreiche Vereinsfeiern begleiteten die Honsel- Geschichte, 1980 angefangen in einfacheren Verhältnissen in einer Garage, nun im großräumigen Clubhaus mit zwei Fassbieren und umfangreichen kulinarischen Genüssen. Geburtstagsfeiern und der Sonntagmorgenfrühschoppen sind mittlerweile nicht mehr wegzudenken.
Clubmeisterschaften wurden seit 1981 ausgetragen. Zu den Favoriten zählten in der Gründerzeit Herbert Brenzel, Frank Baudis, H.-W. Torzecki oder später Ulli Hass. Bei den Damen erzielten Christine Poser, Dorothee König und Anfang der 90er Sandra Schemm zahlreiche Titel.
Aufgrund des breitensportlich ausgerichteten Vereinscharakters gab es parallel zu den Vereins- Meisterschaften einige Juxturniere, in den 80ern beispielsweise mit "Handicaps". Auch heute stehen z.B. beim Mai-Pokal oder Calvados-Cup andere Gesichtspunkte im Vordergrund als rein sportliche.
Mitte der 80er setzte sich auch der Mannschaftssport im LTV 61 durch, beigefügtes Bild zeigt beispielsweise die erste 2. Herrenmannschaft, u.a. mit Karsten Drenk, Christoph Boueke oder Horst Brenzel Auch die Damen spielten lange Zeit erfolgreich, zu Beginn beispielsweise mit Christine Poser, dann mit dem (damaligen) Nachwuchs Sandra Schemm oder Bettina Kensy.